Prozesse > Anwendungsbereiche > Automotive

Menu
Automotive Header

Automotive

Laser-Kunststoffschweißen in der Automobilindustrie

Sie befinden sich hier: Prozesse > Anwendungsbereiche > Automotive
Für die Automobil- und Zulieferindustrie bietet das Laser-Kunststoffschweißen eine hohe Produktqualität, Fertigungssicherheit und große Wirtschaftlichkeit.

Zum Beispiel in der Sensorelektronik für Automobile: Wenn empfindliche Elektronikbaugruppen in Sensoren zum Einsatz kommen, schweißt der Laser Sensorgehäuse sicher und kostengünstig. Dabei wird die Qualität der Schweißung prozessbegleitend dokumentiert.

Bei einem Steuergerät für die elektrische Lenkung werden innenliegende Bauteile mittels Laser-Heißverstemmen befestigt, dann wird der Deckel dicht auf das Bauteil geschweißt.

Ein weiteres Beispiel: Bei einem Regelventil für eine Lordosestütze ist eine Dichtschweißung nur durch die LPKF Dual-Clamping-Device-Spanntechnik (DCD) möglich. Das Bauteil wird an den äußeren Konturen und der inneren Fläche gleichmäßig gespannt.

Vorteile vom Laser-Kunststoffschweißen für die Automobilindustrie

  • Traceability / MES-Integration,
  • kürzeste Taktzeiten, niedrige Kosten über den Gesamt-Lebenszyklus,
  • absolute Dichtigkeit der Schweißnähte
  • partikelfreies Arbeiten,
  • schonende Energieeinbringung,
  • höchste optische Anforderungen,
  • hohe Flexibilität.


Download
Broschüre Laserstrahl-Kunststoffschweißen (pdf)

Mehr Informationen

LPKF WeldingQuipment GmbH
 
Alfred-Nobel-Str. 55 - 57
D-90765 F├╝rth
Deutschland
 
Tel.:
+49 (0)911 669859-0
Fax:
+49 (0)911 669859-77
E-Mail:
Kontaktformular


LPKF-Konzernseiten
LPKF Laser & Electronics AG
LPKF SolarQuipment
LaserMicronics
Laser Plastic Welding
ZelFlex Stretching Frames
English
Knowledge Center Knowledge Center
Newsletter  Newsletter
Facebook  Facebook
Twitter  Twitter
YouTube  YouTube
LinkedIn  LinkedIn
<